Wappen Iggenhausen

Musikkapelle Iggenhausen e.V.

VEREINSMITGLIEDER:

nach oben

Aktuell > Nachrichten

Aktuelle Neuigkeiten

[PERMALINK]

Internetseite von Grund auf neu - 10 Jahre online

von Christian Hölscher

So ziemlich genau 10 Jahre ist diese Seite nun online. Das ist in Internetdimensionen schon eine sehr lange Zeit. Grund genug, mal wieder ein neues Design online zu stellen, dieses Mal kombiniert mit einer Generalüberholung der technischen Plattform. Im Jubiäumsjahr, wo wir 60 Jahre Musikkapelle Iggenhausen e.V. feiern, geht nun diese neue Seite online. Ich möchte in diesem Artikel darstellen, wie sich die Seite in den letzten 10 Jahren entwickelt hat und was nun Stand der Dinge ist.

Bitte auf die Fotos klicken, um die Bilder in Großansicht zu sehen.

Im Jahr 1998 war hier noch nicht ganz viel zu finden - ein Foto von der Kapelle, eine Beschreibung, wer wir sind und die Möglichkeit, Kontakt zu uns aufzunehmen sowie sich ins Gästebuch eintragen zu können. Heute nennt man so etwas wohl Web-Visitenkarte. Leider habe ich aus dieser Zeit keine Bilder und keine Daten mehr. Aus dem Jahr 2001 stammt das erste Foto, das rechts zu sehen ist. Es zeigt eine erste Stufe nach der Ursprungsseite. Die Seite war damals komplett "Handarbeit". Auf dem Server waren "HTM"-Dateien abgelegt, die Aktualisierung der Seite war sehr arbeitsintensiv.

Im Jahr 2001 folgte ein sehr großer Meilenstein. Die Seite wurde dynamisiert, d.h. eine Datenbank stand ab sofort im Hintergrund, der Server belieferte den Benutzer mit den relevanten Daten. So war es nun möglich - ohne laufende Aktualisierungsarbeiten - z.B. immer die anstehenden Termine oder aber Proben anzeigen zu können. Außerdem konnte das Gästebuch nun werbefrei betrieben werden.

Bereits ein Jahr später hatte ich genug vom Aussehen der Seite - die Technik war zwar mehr oder weniger zeitlos, aber das Aussehen war einfach zu "billig". Inspiriert durch den damaligen Internetauftritt der Tagesschau entstand unsere Seite vom Design her von Grund auf neu. Es wurde allerdings nichts "geklaut" - sämtliche Designelemente wurden selbst erstellt. Diese Seite hatte immerhin fast 2 Jahre Bestand.

Im Jahr 2004 folgte dann die bisher letzte Stufe. Die Seite wurde vom Layout weiter verfeinert - ohne Anregungen, alles komplett ein Eigengewächs. Dieses Layout war rund 3 1/2 Jahre online. In dieser langen Zeit gab es kein neues Design. Ich war zeitlich voll und ganz eingebunden in der Bereinigung der technischen Seiten unseres Internetauftritts. Im Jahr 2005 wurden wir Opfer eines Hackerangriffs aus den USA. Dieser Angriff hatte seinerzeit wochenlange Arbeiten zur Absicherung unserer Seite zur Folge.

Im Sommer 2007 schließlich fasste ich den Entschluss, dass es Zeit ist, mal wieder neu anzufangen. Ich habe damals nicht geahnt, was ich da anfange. In den ersten Wochen ging es eigentlich nur darum, sich zu überlegen, was ich denn für unsere Seite hier gern verwirklicht hätte. Mittlerweile ist es nicht mehr schwierig, eine dynamische Internetseite online zu stellen. Zahlreiche Content-Managementsysteme bieten vorgefertigte Schablonen, die Wartung ist dann recht einfach. Das kam für mich allerdings nicht in Frage, da die Anpassung und Datenmigration eine ständige Herausforderung ist. Dazu kommt, dass man abhängig von der Fortentwicklung des Systems ist. Wird das System irgendwann eingestellt, steht man dumm da. Zugleich aber wollte ich erreichen, dass die technische Struktur der Seite mithalten kann mit JEDEM Contentmanagementsystem. Stichworte wie statische Links, Suchmaschinenoptimierung, Barrierefreiheit, Variablen-Maskierung, Abkehr vom Design via Tabellen hin zum Design komplett via CSS etc. flossen ein. Und natürlich sollte das Ganze auch was für's Auge sein. Das Ergebnis wird gerade im Browser angezeigt.

Ich möchte kurz durchgehen, was die Seite bietet.

Ganz oben findet sich eine Menüleiste, die bewusst wenige Punkte enthält. Der Besucher soll nicht überfallen werden. Unter Aktuell finden sich Nachrichten, Terminkalender, Probenkalender und - für angemeldete Mitglieder der Putzplan.

Damit wäre direkt auch die erste gravierende Neuerung genannt: ich habe die Unterscheidung in Mitglieds- und öffentlichen Bereich aufgegeben. Beide Bereiche sind ab sofort miteinander vermischt. Sobald sich ein Vereinsmitglied einloggt, sieht es mehr Inhalte als der "fremde" Besucher. Ich möchte dadurch erreichen, dass Mitglieder sich öfter anmelden, als es bisher der Fall war. Es hat sich in den letzten Jahren zwar deutlich verbessert, aber es könnte durchaus noch mehr werden. So finden sich unter den Nachrichten dann automatisch interne Nachrichten, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind, ebenso wie im Terminkalender entsprechend mit Terminen.

Unter Bilder gibt es - schwer zu erraten - Fotos rund um den Musikverein. Auch hier wurden interne Fotos und öffentlich sichtbare Fotos miteinander verbunden, d.h. angemeldete Benutzer sehen mehr. Neu dazugekommen ist eine Funktion für Vereinsmitglieder, einzelne Bilder für den öffentlichen Bereich sperren zu können. Ich hoffe jedoch, dass davon nicht allzu viel Gebrauch gemacht wird. Die Bildergalerie wurde auf "Web 2.0"-Niveau gebracht. Ab sofort sind also die berüchtigten Diashows möglich, Bilder können per Mail verschickt werden usw.

Unter Verein finden sich dann die "offiziellen" Informationen wie geschichtlicher Überblick und aktueller Überblick, Vorstand, Mitglieder, Satzung, unser Vereinsraum, Links sowie die Notendatenbank. Auch hier gibt es wieder die Differenzierung: Mitglieder haben im Bereich Mitglieder wesentlich mehr Möglichkeiten, können also viel mehr sehen, als nicht angemeldete Besucher. Hier ist es auch möglich, die eigenen Daten bei Bedarf anzupassen. Das wurde bisher mittlerweile schon sehr gut angenommen, was mich sehr freut. Es vergeht kaum eine Woche, ohne dass Änderungen eingetragen werden. Vielen Dank und weiter so! Die Notendatenbank ist im öffentlichen Bereich nicht sichtbar.

Unter Gästebuch findet sich das Gästebuch, keine Überraschung an der Stelle. Ich verspreche mir von der Positionierung an der Stelle zukünftig eine bessere Resonanz. Generell gilt, dass sehr viele Besucher einen Blick ins Gästebuch werfen, aber sehr, sehr wenige sich selbst dort verewigen. Die E-Mail-Adresse wird nicht mehr veröffentlicht, leider ist das Internet mittlerweile zu einem Massenmedium geworden, in dem sich auch viele Gestalten tummeln, die nicht nur Gutes im Sinn haben. Auch hier gilt aber, dass angemeldete Vereinsmitglieder die Adressen sehen können. So ist es möglich, auf Wunsch einen der Autoren zu kontaktieren.

Neu ist auch die Sitemap - zu deutsch "Seitenkarte". Die Sitemap zeigt die größeren Inhalte dieser Seite im Überblick und strukturiert nach Sektionen. Diese Struktur ist komplett neu. Unter dem Menü im Titel findet sich eine "Brotkrümelnavigation", wo man immer sehen kann, wo man sich gerade befindet. Außerdem wird es angezeigt über das Menü oben. Die aktuell besuchte Sektion ist angemarkert.

Die letzte Sektion schließlich betrifft den "Kontakt". Diese Option wird erstaunlich häufig genutzt. Selbst Terminanfragen haben wir hierüber mehrfach erhalten. Unter Kontakt findet sich auch das Impressum, das in Deutschland ja leider Pflicht ist. Die Spammer freut's und die Adressensammler ebenfalls. Es lebe die blaue Tonne...

Soweit die positiven Dinge - diese neue Version bringt allerdings auch Negatives mit sich, zu dem ich mich durchgerungen habe: die englischen Inhalte sind verschwunden. Es ist einfach zu aufwendig und zu zeitintensiv, diese Seiten zu pflegen und vor allem englische Inhalte zur Verfügung zu stellen. Schade ist das schon, immerhin 2.500 Seitenaufrufe betrafen die englische Startseite. Allerdings hat die englische Startseite immer auch schon Negativeffekte gehabt: internationale Hacker, die ein wenig auch vor der deutschen Sprachbarriere zurückgeschreckt haben, konnten so zielgerichtet das Kontaktformular angreifen oder aber das Gästebuch. Das ist mittlerweile nicht mehr tragisch, da alle unsere Skripte mehrfach abgesichert sind und wir seit dem Jahr 2005 mehrere Hundert Angriffe erfolgreich abgewehrt haben. Allerdings ändert das nichts an der Tatsache, dass das ärgerlich und überflüssig ist. Erstmals schafft diese Neustrukturierung daher Inhalte ab.

Es gibt aber auch Neues: unter anderem eine Suchfunktion, deren Suchfeld sich oben rechts befindet. Durchsucht werden Nachrichten und Termine - außerdem ist auch eine seiteninterne Suche via Google möglich. Das letztere wird allerdings erst richtig Sinn machen, wenn Google in einigen Wochen die neuen Daten eingelesen hat. Neu ist außerdem die Möglichkeit, bestimmte Inhalte per RSS-Feed zu abonnieren. So kann sich jetzt jeder über die Nachrichten, die Proben und Termine auf dem Laufenden halten, ohne unsere Seite direkt besuchen zu müssen.

Gravierende Änderungen gehen immer auch einher mit Fehlern. Ich habe versucht, diese Seite auf breite Füße zu stellen. Sie wurde getestet unter Windows und Mac OS 10.5 mit Firefox, Safari und dem Internet Explorer. Grundsätzlich sollte alles laufen, aber der Fehler steckt wie immer im Detail. Ich bitte daher, bei Fehlern Kontakt mit mir aufzunehmen und die Fehlersituation zu schildern und auch nicht zu vergessen, welches Programm benutzt wurde, um die Seite zu besuchen.

Die Arbeiten in den letzten Wochen haben zwangsläufig die Betreuung der Seite inhaltlich eingeschränkt. In den kommenden Wochen sollte sich das wieder normalisieren, so dass wir wieder auf dem Laufenden sind.

Ich wünsche allen Besuchern viel Spaß auf der neuen Seite der Musikkapelle Iggenhausen!

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern



Quelle: http://www.Musikkapelle-Iggenhausen.de | © by Christian Hölscher 1998 bis 2018

Interner Bereich

Der interne Bereich ist Vereinsmitgliedern vorbehalten.

Zugangsdaten vergessen? Kein Problem. Hier neue anfordern!

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren Ok