Wappen Iggenhausen

Musikkapelle Iggenhausen e.V.

VEREINSMITGLIEDER:

nach oben

Aktuell > Nachrichten

Neuigkeiten aus 2005

Den Vereinsmitgliedern stehen neben den nachstehenden Nachrichten weitere zur Verfügung. Bitte , damit sie angezeigt werden.

[PERMALINK]

Einbau der aktiven Lautsprecheranlage in den Probenraum

von Christian Hölscher

Heute war es soweit - unsere neue aktive Lautsprecheranlage für den Probenraum wurde fest installiert.

Zwei aktive Lautsprecher sorgen nun für den vernünftigen Klang zu den Tanzproben, als Monitoranlage für Musikdemos oder als Anlage für gesellige Anlässe. Mit den Ständern ist das Ganze vernünftig angebracht. Schaltbar ist das Ganze bequem vom Schaltschrank aus.

Ich habe von der Montage 17 Fotos gemacht. Die lausige Bildqualität bitte ich zu entschuldigen (es war nur die integrierte 1-MP-Kamera meines PDAs). Wer sich die Fotos ansehen möchte, kann das hier tun.

Unser Probenraum wird so langsam immer wohnlicher...

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Frohe Weihnachten!

von Christian Hölscher
Frohe Weihnachten

Ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich bei allen für das vergangene Jahr bedanken und frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2006 wünschen.

An erster Stelle stehen natürlich die Musiker. Vielen Dank für die bei den meisten gute Probenbeteiligung und den Rückhalt - es ist schön zu sehen, wenn das gemeinsame Hobby allen Spaß macht. Danke auch ganz aktuell für das Engagement für unsere Weihnachtsauftritte gestern in der Christmette in Iggenhausen und heute in der Messe in Grundsteinheim. Es ist sehr gut angekommen und es hat auch sehr gut geklappt - natürlich nicht zu vergessen den Auftritt am 11. Dezember in den Seniorenheimen in Ebbinghausen, den wir einfach mal so in Angriff genommen haben. In diesem Sinne auf ein mindestens genauso schönes Jahr 2006.

Natürlich auch vielen Dank an alle, die auf unseren Auftritten hören und alle die uns kennen - und nicht zuletzt die Besucher, die über unsere Internetseite auf uns aufmerksam geworden sind.

In diesem Sinne noch einmal allen
frohe Weihnachten und ein tolles Jahr 2006!

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

D1-Prüfung mit Erfolg bestanden

von Christian Hölscher

Drei Musiker der Musikkapelle Iggenhausen e.V. haben gestern in Uppsprunge mit Erfolg die D1-Prüfung abgelegt:

  • Dominik Gresskowski (Tenorhorn)
  • Daniel Weber (Trompete)
  • Pascal Wibbeke (Flügelhorn)

Wir gratulieren den drei Musikern herzlich zu Ihrem Erfolg und danken vor allem Friedhelm Weber für die Ausbildung der Musiker und konkret auch für die Vorbereitung auf die gestern abgelegte D1-Prüfung.

Aktuell befinden sich übrigens erneut 6 Jugendliche in Ausbildung (1x Posaune, 1x Tenorhorn, 4x Flügelhorn/Trompete).

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Nikolauszug und andere Auftritte am 11.12.

von Christian Hölscher

Die Musikkapelle Iggenhausen e.V. wird in diesem Jahr auf Eigeninitiative erstmalig in voraussichtlich zwei Altenheimen je eine halbe Stunde weihnachtlich gestalten und möchte so ein wenig Weihnachtsstimmung zu den älteren Menschen bringen.

Diese beiden kleinen weihnachtlichen Konzerte finden am Sonntag, dem 11. Dezember, statt. Abfahrt ist um 15:30 Uhr am Bürgerhaus in Iggenhausen.

Im Anschluss ist in Iggenhausen um 18 Uhr der Nikolausumzug mit dem Nikolaus. Aufgrund notwendiger Erfordernisse soll auch schon Knecht Ruprecht zugesagt haben...

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

38 neue Bilder aus Kleinenberg und Neuenheerse online

von Christian Hölscher

Es gibt 38 neue Bilder in der Galerie.

Zu sehen sind 16 vom Musikerfest in Kleinenberg, wo wir vor genau drei Wochen zu Gast waren und viel Spaß hatten. Außerdem gibt es vom Samstag letzter Woche 22 Fotos aus Neuenheerse, wo wir erstmalig die Tanzmusik zur Schützennachfeier übernommen haben und für einen "Herbstball" eine richtig gute Stimmung erleben durften.

Vielen Dank an Christopher Wienold für die Fotos - und für die Besucher dieser Seite: natürlich viel Spaß damit!

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Probenplanung 2005/2006 steht

von Christian Hölscher

Die Probenplanung für die bereits begonnene Probensaison steht. Die letzte Probe wird am 7. Juli 2006 stattfinden.

Der Probenkalender kann von den Mitgliedern des Vereins hier eingesehen werden. Bitte beachten: ganz unten findet sich ein Link "Kalender drucken". Es öffnet sich dann eine spezielle Ansicht, die übersichtlich nach Marsch-/Konzert- und Tanzproben gestaffelt die anstehenden Proben auflistet.

Natürlich wird jedes Mitglied den Kalender in den nächsten Proben auch schriftlich bekommen.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Statistiken über unsere Seite

von Christian Hölscher

Eine kleine systemadministratorische Nachricht: seit 2001 schreibt Nedstat, neuerdings Webstats4u genannt, fleißig Statistiken mit. Ausfälle hat es in letzter Zeit immer mal wieder gegeben. Seit kurzem scheint man dort jedoch auf Teufel komm raus Geld verdienen zu wollen - Besucher von Musikkapelle-Iggenhausen.de wurden durch Werbepopups genervt. Auch wenn es schon etwas schade ist, so ist es wohl an der Zeit, diese kostenlose Option in die Wüste zu schicken.

Die alten Daten finden sich hier. Wer also Interesse hat, kann dort mal nachschauen. Einige Eckdaten der letzten Jahre: mit 153 "Besuchern" hatten wir am 12.7.2005 den Tag mit den meisten Besuchern. Seit Beginn der Nedstat-Messungen sind 33.181 Abrufe erfolgt (1 Nedstat-Abruf = 1 Besucher mit einer Reloadsperre von 60 Sekunden).

Soweit messbar, kamen in diesem Zeitraum Besucher aus den folgenden Ländern:

1.Deutschland2750782.9 %
2.Österreich10213.1 %
3.Vereinigtes Königreich9002.7 %
4.Vereinigte Staaten7012.1 %
5.Schweiz3241.0 %
6.Niederlande2490.8 %
7.Italien1290.4 %
8.Belgien1230.4 %
9.Luxemburg1010.3 %
10.Frankreich770.2 %
11.Tschechische Republik470.1 %
12.Japan420.1 %
13.Schweden380.1 %
14.Kanada320.1 %
15.Norwegen300.1 %
16.Netzwerk270.1 %
17.Australien230.1 %
18.Brasilien230.1 %
19.China170.1 %
20.Russische Föderation160.0 %
21.Polen150.0 %
22.Spanien130.0 %
23.Ungarn80.0 %
24.Israel60.0 %
25.Finnland50.0 %
Unbekannt16485.0 %
Der Rest590.2 %
Gesamt33181100.0 %

Nach Kontinenten gegliedert:

1.Europa3061892.3 %
2.Nordamerika7332.2 %
3.Asien960.3 %
4.Südamerika280.1 %
5.Internationale Domäne270.1 %
6.Australien240.1 %
7.Mittelamerika40.0 %
8.Afrika30.0 %
Unbekannt16485.0 %
Gesamt33181100.0 %

Interessant ist hier der Anstieg der Besucher aus China. Es sind zwar nur wenige, aber man merkt, dass die Chinesen das Internet entdecken (dürfen). Offensichtlich scheint das Regime in China nicht der Auffassung zu sein, dass unsere Seiten staatsfeindlich sind. Womöglich liegt es aber auch daran, dass sie nicht lesen können, was sie da besuchen... ;)

Die bisherigen Abrufe nach Jahren:

2001 (ab Sept.)1729
20027237
20036524
20047261
2005 (bis Sept.)10430
Gesamt33181

Doch auch in Zukunft wird es Statistiken geben - jetzt allerdings von einem Freeware-Skript namens BBClone, das auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck macht und bei uns direkt auf dem Server läuft, was auch zur Ausfallsicherheit beiträgt. Zu den neuen, zuverlässigen und werbefreien Statistiken geht es hier.

Natürlich wird es auch weiterhin den ganz normalen Zähler geben, der äußerst restriktiv zählt (mit IP-Cashing von 1.500 Adressen) und momentan bei 24.075 echten Besuchern (keine Abrufe, das sind wirkliche Besuche) steht. Ich denke, jetzt hat jeder erst einmal die Nase voll von Statistik. In diesem Sinne: bis bald!

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Musikerfest in Kleinenberg

von Christian Hölscher

Am kommenden Sonntag (2.10.) nimmt die Musikkapelle Iggenhausen am Musikerfest des Spielmannszuges Kleinenberg teil. Das für uns relevante Festprogramm lautet wie folgt:

13:00 bis 13:30 Uhr Empfang der Gastvereine auf dem Kirchplatz
14:00 UhrZusammenspiel, anschließend Umzug durch die Gemeinde zur Schützenhalle
16:00 UhrKonzert der Gastvereine in der Kleinenberger Schützenhalle
Abends gemütlicher Ausklang in der Schützenhalle

Bitte bei der Terminplanung berücksichtigen, dass es in Kleinenberg bereits um 13 Uhr losgeht! Weitere Infos gibt es für Vereinsmitglieder im Mitgliedsbereich.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Start der Probensaison 2005/2006

von Christian Hölscher

Nach rund zwei Monaten endet am kommenden Freitag unsere Sommerpause.

Wir starten am Freitag um 20 Uhr in die Probensaison 2005/2006. Die erste Probe wird eine Marschprobe sein. Im Gegensatz zu den bisherigen Jahren ist jedoch in diesem Jahr mit Beginn der Probensaison die Zeit der Auftritte keineswegs vorüber. In drei Wochen, am 2.10., steht in Kleinenberg das Musikerfest des dortigen Spielmannszuges an.

Zwei Wochen später, am 15.10., folgt mit der Schützennachfeier in Neuenheerse ein Auftritt für die Tanzmusik. Erst danach geht es wie gewohnt mit dem "üblichen" Programm weiter.

Für den Vorstand beginnt die "Arbeit" bereits am Mittwoch mit einer Vorstandssitzung um 20 Uhr (ausgewählte Mitglieder dürfen bereits um 19 Uhr putzen).

Auf ins Probengetümmel! ;)

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Tanzmusik zur Schützennachfeier in Neuenheerse

von Christian Hölscher

Die Big Band der Musikkapelle Iggenhausen e.V. wird am Samstag, dem 15. Oktober, in Neuenheerse die Tanzmusik zur Schützennachfeier der Schützenbruderschaft St. Fabian und Sebastian Neuenheerse e.V. gestalten.

Die Musiker werden gebeten, sich den Abend für diesen Termin frei zu halten.

Weitere Informationen zur Schützenbruderschaft aus Neuenheerse finden sich hier im Internet.

Wir freuen uns auf unseren Auftritt in Neuenheerse!

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Saisonabschluss - ein Bericht und 151 Bilder

von Christian Hölscher

Am vergangenen Freitag haben wir zünftig unseren Saisonabschluss gefeiert. Nach 22 in diesem Jahr absolvierten Terminen war es an der Zeit, kräftig zu feiern. 7 Termine folgen übrigens nach jetzigem Stand noch im Lauf diesen Jahres.

Es ging am Freitag um 19 Uhr am Bürgerhaus los. Neben den Vereinsmitgliedern waren auch die Partner(-innen) samt Kindern mit dabei. Zunächst wurde ein wenig gewandert. Auf dem "Hahn" gab es eine kleine Erfrischung - es folgte der Endspurt bis zum Ziel unserer kleinen Wanderung: Meiers Jagdhütte.

Dort angekommen wurde bis Morgens um 4 Uhr so richtig schön gemütlich gefeiert. Bei Lagerfeuer und leckerem Essen von Grill und natürlich auch einigen Getränken ;) verflog die Zeit wie im Fluge.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass auch zu später Stunde (3 Uhr) noch sehr viele Besucher da waren. Es war einfach schön. Das Wetter war trotz nicht gerade idealer Wettervorhersagen (Unwetterwarnung) nicht zu toppen, eine kleine Entschädigung für den etwas ins Wasser gefallenen Abschluss des letzten Jahres - da konnte es sich jeder gutgehen lassen.

Unser ausdrücklicher und herzlicher Dank geht an Familie Meier aus Hövelhof. Rudolf Meier hatte spontan zugesagt, als unser Vorsitzender, Friedhelm Weber, angefragt hatte, ob der Saisonabschluss an dieser wunderbaren Hütte stattfinden könne. Familie Meier hat so dann auch am Abend fleißig mitgefeiert - wir hoffen, dass es gefallen hat!

Die Bildergalerie ist um stattliche 151 (!) Bilder von diesem wunderschönen Abend ergänzt worden.

Allen Musikern wünsche ich in der Sommerpause Erholung und eine schöne Zeit. Unsere Sommerpause endet mit der ersten Probe am Freitag, den 16. September. Dann wird die Saison 2005/2006 probentechnisch in hoffentlich alter Frische beginnen. Wegen des Weltjugendtages unterbrechen wir sie am 12. August mit einer Probe, bzw. am 13. August mit dem Auftritt in Herbram.

Bis bald,

Christian Hölscher

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Saison beendet - Sommerpause

von Christian Hölscher

Mit dem Schützenfest in Etteln haben wir am Wochenende unseren letzten großen Termin in dieser Saison absolviert. Für uns bricht damit die wohlverdiente Sommerpause an.

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, allen Vereinsmitgliedern herzlich dafür zu danken, dass sie in der vergangenen Saison wirklich toll mitgewirkt und sich engagiert haben. Die Beteiligung an den Proben und natürlich auch an den Auftritten war im Großen und Ganzen einfach nur super. Ich weiß, dass es gerade im Sommer nicht immer leicht fällt, am Freitag Abend zur Probe zu kommen. Musik zu machen ist mit sehr viel Spaß verbunden, zugleich bringt es aber ein gut gefüllter Terminkalender mit sich, dass viel Zeit investiert werden muss, die man durchaus auch anders verbringen könnte - erst recht an einem Freitag Abend bei knapp 30 Grad im Vereinsraum. Und das ist nicht selbstverständlich. Daher nochmals vielen lieben Dank.

In diesem Jahr wird die Sommerpause kurz unterbrochen: am 13. August nimmt die Musikkapelle an den Feierlichkeiten anlässlich des Weltjugendtages teil, die der Pastoralverbund Lichtenau u.a. in Herbram ausrichtet. Die Musikkapelle trifft sich am Freitag, dem 12. August aus diesem Anlass zu einer Sonderprobe.

Die Saison 2005/2006 startet mit Eröffnung der Probensaison am Freitag, dem 16. September.

Am Freitag treffen wir uns um 19 Uhr am Bürgerhaus zum Saisonabschluss - was dort genau passieren wird, wird nicht verraten. Es wird sicherlich ein toller Abend. Wir haben es uns verdient.

Bis dahin,
Christian Hölscher

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Schützenfest in Etteln - mittlerweile 179 Fotos online

von Christian Hölscher

Aktualisierung vom 21.7.: 84 weitere Bilder vom Montag des Schützenfestes sind online.

Nach dem großen Update vom Samstag mit 82 neuen Bildern vor allem aus Dahl, aber auch vom Ettelner Vogelschießen, gibt es nun erneut viele neue Fotos - und zwar 95 Bilder vom Samstag sowie vom Sonntag des Schützenfestes in Etteln. In den nächsten Tagen werden noch Fotos vom Montag folgen. Exklusiv für unsere Mitglieder ist auch wieder ein neues Video online.

Am vergangenen Wochenende hatten wir die Gelegenheit, in Etteln das Schützenfest musikalisch zu gestalten. Bei nicht mehr zu toppendem Wetter konnten drei schöne Tage gefeiert werden. An den Abenden kam eine wirklich gute Stimmung auf.

Die Tanzabende waren gut besucht - irgendwie wollte auch niemand nach Hause - und das wirkte sich denn auch auf den Festverlauf auf. Hieß es nach Planung doch offiziell, dass die Tanzmusik am Samstag und am Montag jeweils um 2 Uhr endet, so gab es an beiden Tagen dann auch ebenso offiziell die obligatorische Verlängerung um eine Stunde. So ist es mittlerweile schon fast Tradition, dass wir am Dienstag Morgen aus Etteln grundsätzlich wiederkommen, wenn die Sonne so langsam aufgeht.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Weitere 82 Bilder aus Dahl und neu: Videosektion

von Christian Hölscher

Es gibt wieder reichlich Neues auf unserer Seite.

In der Galerie finden sich 82 neue Bilder vom Schützenfest in Dahl, das ja am vergangenen Wochenende stattgefunden hat. Einfach mal in die Galerie hineinschauen - es lohnt sich, es sind eine ganze Reihe sehr guter und witziger Bilder dabei, vor allem vom Montag Abend (oder sollte ich besser Dienstag Morgen sagen?).

Im Mitgliedsbereich gibt es einen neuen Bereich. Und zwar haben dort die Videos eine eigene Sektion (zu finden im Mitgliedsbereich unter dem Menüpunkt Sonstiges) bekommen. Ich bitte um Verständnis, dass die Videos leider nur unseren Mitgliedern zugänglich sind, dies erfolgt einerseits aus rechtlichen Gründen, auf der anderen Seite ist es so, dass das eher Videos sind, die weniger für die Öffentlichkeit bestimmt sind. ;) Die Videos sind so angelegt, dass sie auch ohne DSL in weniger als 15 Minuten heruntergeladen werden können. Mit DSL ist der Download nicht der Rede wert - also keine Scheu: der Download lohnt sich!

Wer uns in Aktion erleben möchte, der ist übrigens an diesem Wochenende herzlich eingeladen, zum Schützenfest Etteln zu kommen. Stimmung können wir - nicht nur was uns angeht - garantieren. Man sieht (hört) sich.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Bilder aus Dahl und Etteln / Dahler Schützenfest 2005

von Christian Hölscher

Erst einmal vorab: Es gibt neue 67 Bilder in unserer Galerie. Die Fotos stammen von den Vogelschießen in Dahl und Etteln, außerdem gibt es die "erste Ladung" an Bildern vom Samstag des Schützenfestes in Dahl. Vom Schützenfest in Dahl werden noch weitere Bilder folgen (voraussichtlich am kommenden Wochenende).

Am vergangenen Wochenende konnten wir in Dahl die Tanzabende des Schützenfests musikalisch gestalten. Es war im wahrsten Sinne des Wortes eine heiße Sache - in der Halle war an jedem der drei Tage schwitzen angesagt. Obwohl es draußen eigentlich recht erträglich war, blieb es doch die ganzen Tage über in der Halle schwül und warm. Es hat uns trotzdem großen Spaß gemacht. Der seltsame "Cowboy und Indianer"-Virus hat mittlerweile ebenfalls auf Dahl übergegriffen. Ein Blick in unser Gästebuch (wir freuen uns übrigens immer über Einträge) offenbart, wie es angefangen hat. Das Lied scheint nun von Etteln nach Dahl übergesprungen zu sein.

Der Hofstaat sowie das Königspaar, Monika I und Josef VI Glaen, haben hervorragend gefeiert, so dass es für uns sehr angenehm war, dort zu spielen. Wenn Königspaar und Hofstaat aktiv mitfeiern, dann ist es für uns als Tanzmusik viel einfacher. Es entsteht sehr viel leichter die passende Stimmung. Das Königspaar scheint übrigens ein besonderer Fan von Movie Star zu sein, wie der ausdrückliche Wunsch beim Ehrentanz an allen Tagen deutlich zeigte. Beim Ständchen am Königstisch am Montag haben wir noch Unterstützung von einer Hofdame (1. Flügelhorn) bekommen, dazu die permanente Anwesenheit des Hofstaates auf der Tanzfläche - so soll es sein! Kompliment! Die Stimmung passte einfach. Es waren drei schöne Tage.

Die Musikkapelle Iggenhausen e.V. beendet am kommenden Wochenende den üblichen Schützenfest-Marathon (4 Wochen am Stück). Es wird dann mit dem Schützenfest in Etteln ein weiterer Höhepunkt folgen, der dann unsere diesjährige Saison abschließen wird. Wir freuen uns auf Etteln - und wir freuen uns über Besucher auch aus den anderen Orten. Aus Dahl, so habe ich mir sagen lassen, werden durchaus auch einige nach Etteln kommen. Man sieht (hört) sich!

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Vogelschießen und Schützenfest in Etteln

von Christian Hölscher

Es folgt das Festprogramm zum Vogelschießen bzw. Schützenfest 2005 in Etteln. Die Musikkapelle Iggenhausen bzw. die Big Band, wird die Abende musikalisch gestalten und zusätzlich am Festumzug am Sonntag, sowie am Montag Abend teilnehmen. Wir freuen uns auf Etteln 2005!

Vogelschießen

Samstag, den 25.Juni 2005

15:00 Uhr

Antreten an der Gemeindehalle, Abholen des Obersts und des amtierenden Königs

16:00 Uhr

Beginn des Schießens, anschließend Proklamation

20:00 Uhr

Tanz in der Gemeindehalle mit der Big Band Iggenhausen

Schützenfest

Samstag, den 9. Juli 2005

17:00 Uhr

Schützenmesse, anschließend Großer Zapfenstreich am Ehrenmal, danach Abmarsch zum Ständchen bei der Königin.

20:00 Uhr

Ehrungen, Festball in der Gemeindehalle mit der Big Band Iggenhausen

Sonntag, den 10. Juli 2005

14:00 Uhr

Abmarsch bei der Gemeindehalle, Festmarsch mit Abholen des Königspaares und Hofstaates, Gefallenenehrung am Ehrenmal, Vorbeimarsch und Ehrentanz im Park, anschließend Konzert und Unterhaltung in der Gemeindehalle, Kinderbelustigung Es spielt der Tambourkorps aus Alfen und Etteln sowie die Musikkapellen aus Iggenhausen und Etteln.

Montag, den 11. Juli 2005

8:30 Uhr

Schützenmesse und Ständchen beim Präses der Bruderschaft

9:30 Uhr

Ehrungen, Schützenfrühstück mit Unterhaltung durch die Musikkappelle und den Spielmannszug Etteln

18:00 Uhr

Abmarsch bei der Gemeindehalle, Festmarsch, anschließend Abholen des Jungschützenpaares und Hofstaates, danach Festball in der Gemeindehalle mit der Tanzkappelle der Big Band Iggenhausen

Für gute Speisen und Getränke sorgt die Festwirtin Christel Wächter

Es lädt recht herzlich ein:

St. Jakobus Schützenbruderschaft

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Vogelschießen und Schützenfest in Dahl

von Christian Hölscher

Gestern feierte die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Dahl ihr Vogelschießen, den Abend durfte die Big Band der Musikkapelle Iggenhausen mit Ihrer Musik gestalten. Bei sehr guter Stimmung wurde ausgelassen gefeiert. Wir freuen uns auf das Schützenfest, dessen Programm unten abgebildet ist. Bilder vom Vogelschießen wird es evtl. demnächst hier geben (voraussichtlich in einer Woche).

Schützenfest 2005
St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Dahl
Festfolge:

Samstag, 2. Juli 2005
17:30 Uhr - Antreten der Schützen
18:30 Uhr - Schützenmesse mit anschl. Gefallenenehrung
20:30 Uhr - Zapfenstreich auf dem Sportplatz
Es spielt der Musikverein Dahl und der Spielmannszug Grundsteinheim
21:00 Uhr - FESTBALL in der Halle
Es spielt die Musikkapelle Iggenhausen

Sonntag, 3. Juli 2005
13:30 Uhr - Antreten der Schützen, Abholen des Oberst und des Königspaares mit dem Hofstaat
Es spielen der Musikverein Dahl, der Spielmannszug Grundsteinheim, der Spielmannszug Schloß Neuhaus und das Garde Musikkorps Schwaney
15:30 Uhr - Parade auf dem Sportplatz
20:00 Uhr - FESTBALL in der Halle - EINTRITT FREI
Es spielt die Musikkapelle Iggenhausen

Montag, 4. Juli 2005
8:30 Uhr - Antreten der Schützen
9:00 Uhr - Frühstück in der Festhalle mit Begrüßung der Ehrengäste
18:30 Uhr - Antreten der Schützen
20:00 Uhr - FESTBALL in der Halle
Es spielt die Musikkapelle Iggenhausen

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

4 Wochen am Stück: das große "Finale"

von Christian Hölscher

Die Musikkapelle Iggenhausen e.V. startet an diesem Wochenende ihren 4-wöchigen Marathon: Wochenende für Wochenende - ein Vogelschießen/Schützenfest nach dem anderen.

Wir freuen uns auf Dahl und Etteln! Man sieht sich - und Ihr hört uns hoffentlich!

Zum Organisatorischen:
Die Mitglieder der Tanzmusik treffen sich am Samstag um 18 Uhr in Dahl in der Halle zum Aufbauen (Kleiderordnung: oranges Hemd).

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Ende der Prozessionssaison, Halbzeit

von Christian Hölscher

Die Musikkapelle Iggenhausen beendete heute ihre "Prozessionssaison". Insgesamt 7 Prozessionen hat sie musikalisch umrahmt.

Jedes Jahr geht es mit der Palmprozession in Iggenhausen los, es endet mit der Fronleichnamsprozession in Herbram am Sonntag nach Fronleichnam.

Wir hatten übrigens in diesem Jahr bisher das nicht zu unterschätzende Glück, jedes Mal trockenen Fußes unsere Auftritte absolvieren zu können.

Unsere kirchliche Saison ist damit (fast) zu Ende (eine Hl. Messe folgt noch am Samstag, außerdem spielen wir voraussichtlich zum Weltjugendtag im August in Herbram), ansonsten geht sie aber erst so richtig los. Am kommenden Wochenende folgt das Musikerfest in Grundsteinheim, ab 18.6. folgen 4 Wochenenden mit Vogelschießen/Schützenfesten in Dahl bzw. Etteln, bis die Saison dann langsam ausklingt. Mittlerweile wurden 14 Auftritte absolviert, es ist damit quasi Halbzeit für den Verein.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Schützenfest Herbram: 78 Bilder und 1 Video

von Christian Hölscher

Die Musikkapelle Iggenhausen gestaltete am vergangenen Wochenende das Schützenfest in Herbram. Bei optimalem Wetter (nicht zu warm, nicht zu kalt und trocken) an allen drei Tagen war es für uns sehr angenehm. Die Stimmung war sehr gut.

Vom Fest gibt es auf diesen Seiten eine ganze Reihe neuer Bilder. 78 neue finden sich vom Schützenfest in der Galerie (übrigens gibt es auch noch 14 neue vom Maifest in Iggenhausen - einfach nach hinten durchblättern). Die Fotos stammen von Christopher Wienold.

Erstmalig bieten wir auch ein kleines Video vom Samstag Abend an. Es ist nicht allzu groß (3,3 MB) und 30 Sekunden lang. Es kann hier heruntergeladen werden: Video (mit der rechten Maustaste links auf Video klicken und dann Ziel speichern unter auswählen, das Video wird an beliebiger Stelle auf dem eigenen PC gespeichert und kann immer wieder angesehen werden - zum Anschauen wird der Real Player benötigt). Das Anschauen lohnt sich!

Für unsere Mitglieder gibt es vom Schützenfest noch zwei Fotos von unserem vormaligen und unserem amtierenden ersten Vorsitzenden:

Viel Spaß mit den Fotos und dem Video - man sieht sich morgen zur Prozession in Herbram!

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

20.000 Besucher auf unseren Seiten

von Christian Hölscher

Irgendwann in der Nacht vom Pfingstsonntag auf den Pfingstmontag ist es passiert: der 20.000ste Besucher war auf Musikkapelle-Iggenhausen.de.

Für eine kleine Vereinsseite ist das schon nicht von schlechten Eltern.

Vielen Dank an alle Besucher - wir hoffen, dass noch viele 10.000 folgen werden. In diesem Sinne!

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

74 Bilder: Vogelschießen Herbram, Maifest in Iggenhausen

von Christian Hölscher

An diesem Wochenende absolvierte die Musikkapelle gleich drei Termine:

ab in die Galerie

Am Samstag stand das Vogelschießen in Herbram auf dem Programm. Bei trockenem Wetter und angenehmen Temperaturen gestaltete es sich zunächst schwierig, einen König zu finden. Um 19:55 Uhr erlöste Konrad Lübbers mit gezielten Schüssen den Holzadler von seiner Schräglage. Am Abend und in der Nacht wurde bei guter Stimmung ein schönes Fest gefeiert.

ab in die Galerie

Am Sonntag stand zunächst am Morgen die Bittprozession in Iggenhausen an. Im Anschluss ging es zum Bürgerhaus, wo die Iggenhausener auch in diesem Jahre das in den letzten Jahren schon fast zu einer Tradition gewordene Maifest feierten. Vom Vogelschießen finden sich 64 Bilder in der Galerie, weitere 10 gibt es vom Maifest.

Hier geht es zur Galerie.

Ihren nächsten Auftritt hat die Musikkapelle Iggenhausen bereits am Donnerstag. Die Musiker treffen sich um 9:30 Uhr zur Hl. Messe in der Pfarrkirche. Im Anschluss ist die Prozession nach Grundsteinheim. Weitere Details finden sich im Terminkalender im Mitgliedsbereich.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Vogelschießen und Schützenfest in Herbram

von Christian Hölscher

Nach dem Musikerfest in Helmern in der letzten Woche naht mit dem Vogelschießen in Herbram in der kommenden Woche die Schützensaison mit riesigen Schritten.

Das Programm in Herbram (Vogelschießen und Schützenfest) sieht folgendermaßen aus:

Vogelschießen am Samstag, 30. April

14:00 Uhr - Antreten vor der Schützenhalle
14:15 Uhr - Abholen des Oberst und des Königs
15:30 Uhr - Vogelschießen der Jungschützen, im Anschluss Proklamation
16:00 Uhr - Vogelschießen der Schützen
20:00 Uhr - Tanz in der Schützenhalle mit Proklamation des Königs und der Prinzen

Schützenfest

Samstag, 21. Mai

17:30 Uhr - Antreten vor der Schützenhalle, Abholen des Königs und der Prinzen
18:30 Uhr - Feldgottesdienst am Herbramer Ehrenmal, Großer Zapfenstreich
20:00 Uhr - Tanz in der Schützenhalle

Sonntag, den 22. Mai

14:30 Uhr - Antreten vor der Schützenhalle
14:45 Uhr - Abholen des Hofstaates, Festzug durch die Gemeinde, Gefallenenehrung
20:00 Uhr - Tanz in der Schützenhalle (Eintritt frei)
21:00 Uhr - Ehrung des Jubelkönigs mit Hofstaat

Montag, den 23. Mai

08:15 Uhr - Antreten vor der Gaststätte Michaelis
08:30 Uhr - Schützenmesse, anschl. Marsch zur Schützenhalle
09:30 Uhr - Schützenfrühstück und gemütliches Beisammensein
13:00 Uhr - Ausklang
17:00 Uhr - Antreten vor der Schützenhalle zum Abholen des Hofstaates, anschl. Kinderbelustigung
20:00 Uhr - Tanz in der Schützenhalle (Eintritt frei)

Markus Lübbers von Herbramer Schützenverein veröffentlichte in der vergangenen Woche im Rundblick diesen Bericht:

Zum letzten Mal haben es die Herbramer Schützen beim Vogelschießen am 30. April in der Hand den Königsthron in der altehrwürdigen Schützenhalle zu besteigen. Der Heimatschutzverein ermittelt an diesem Tag den 49. König der Vereinsgeschichte. Viele Schützenbrüder und Schützenschwestern werden sich an diesem Tag beim Betreten der Halle an die vielen denkwürdigen Schützenfeste zurückerinnern. So bestieg in dieser Halle mit Michael Beckmann der jüngste Kreisschützenkönig und mit Martin Finger sen. der älteste König im Kreisschützenbund den Herbramer Thron. Es wurden mit Franz-Josef Amedick und Martin Finger Kaiser in dieser Halle gekrönt. Aber auch das letztjährige Schützenfest mit Wilhelm und Regina Eikmeier an der Spitze war ein Fest der unbeschwerte Freude. Wilhelm und Regina haben es mit dem Hofstaat um Johannes und Trude Schäfers, Erhard und Annegret Rücker und Rainer und Barbara Schach vorgelebt, wie man die Begeisterung über den Königsschuss beim Vogelschießen und beim Schützenfest auf die Schützen und die Gäste überschwappen lassen kann. Unbeschwertes und harmonisches Feiern gehörte schon immer zu den.großen Stärken der Herbramer Schützenfamilie. In diesem Jahr kommt dann noch dass durch den Hallenumbau stark ausgeprägte "Wir-Gefühl" dazu. Daher rufen der Vorstand und das amtierende Königspaar alle Schützen auf, nicht nur in großer vorbildlicher Weise zusammen zu arbeiten, sondern das Vogelschießen zu einem Beweis des ausgeprägten Miteinander von Jung und Alt werden zu lassen. Lasst uns das Vogelschießen am Nachmittag und vor allem den abendlichen Festball mit unserem neuen König alle zusammen zu einer großen Abschiedsfeier von unserer "Alten Schützenhalle" gestalten. Zu einer großen Feier ist jedoch auch eine große Teilnahme notwendig, daher sind alle Herbramer aufgerufen, beim ersten Paukenschlag der Iggenhäuser Musik die Haustüren zu verschließen und erst nach dem letzten Holzmichellied am 1. Mai wieder zu öffnen.

Den Schießreigen beim Vogelschießen werden wieder die Jungschützen eröffnen. Sie suchen einen Nachfolger für Jungschützenkönig Benedikt Vogt. Auch die Nachfolger der Prinzen Raphael Löhr, Marcel Krömeke und Ivo Peric sind an diesem Tag zu ermitteln. Im Anschluss an die Jungschützenproklamation endet für Wilhelm Eikmeier und Gefolge das Regentschaftsjahr. Auch Bierfasskönig Wilhelm Rücker wird um seinen Status beraubt.

Markus Lübbers

Na, über den Holzmichel müssen wir noch einmal reden... ;) Ansonsten freuen wir uns auf Herbram 2005!

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

33 neue Bilder vom Musikerfest in Helmern online

von Christian Hölscher

In der Bildergalerie finden sich 33 neue Bilder vom Musikerfest in Helmern.

Die Fotos stammen von Christopher Wienold. Vielen Dank für die Überlassung.

Hier geht es zur Galerie.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Saison 2005 gestartet: Musikerfest in Helmern

von Christian Hölscher

Traditionell beginnt das musikalische Jahr in der Regel mit der Palmprozession zu Palmsonntag. So war es auch in diesem Jahr.

So richtig ist die Musikkapelle Iggenhausen e.V. jedoch heute in die Saison gestartet. Bei für diese frühe Zeit im April bestem Wetter fand in Helmern das Musikerfest anlässlich des 50-jährigen Bestehens des dortigen Tambourkorps statt.

Unsere Musiker hatten viel Freude daran, dass es wieder losgegangen ist, so dass trotz unseres Losglücks, das uns recht früh die Möglichkeit bot, unsere Konzertstücke darzubieten, noch viele Musiker auch länger in Helmern geblieben sind und noch gern weiter gefeiert haben.

Bilder von dieser Veranstaltung gehen sicherlich demnächst online, wenn unser "Vereinsfotograf" Christopher mitspielt ;)

Morgen geht es für die Musikkapelle gleich mit einem Auftritt in Iggenhausen anlässlich der Erstkommunion weiter.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Musikerfest in Helmern

von Christian Hölscher

Am 16.4. nimmt die Musikkapelle Iggenhausen e.V. am Musikerfest in Helmern teil.

Das Programm wird wie folgt aussehen:

15:00 Uhr - Empfang der auswärtigen Vereine
15:30 Uhr - Umzug
17:00 Uhr - Stabführerbesprechung
17:30 Uhr - Konzert der Gastvereine
20:00 Uhr - Festball

Nähere Informationen zu Abfahrtszeiten etc. gibt es in den nächsten Proben.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Frohe Ostern!

von Christian Hölscher
Frohe Ostern

Die Musikkapelle Iggenhausen e.V. wünscht allen Freunden und Gönnern des Vereins, allen Besuchern dieser Seite sowie allen Musikfreunden und natürlich allen Mitgliedern frohe und erholsame Ostertage.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei einem unserer Auftritte oder - für die etwas entfernteren Besucher - auf dieser Seite.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Änderungen im Probenplan

von Christian Hölscher

Es gibt kleinere Änderungen im Probenplan. Wie bereits bekanntgegeben, fällt am kommenden Freitag die Tanzprobe aus (wg. Karfreitag).

Die für den folgenden Freitag, den 1.4. anberaumte Tanzprobe, wird wegen anderweitiger terminlicher Verpflichtungen vieler Musiker vorverlegt auf Donnerstag, den 31.3. (20 Uhr).

Die nächste Marschprobe findet wie geplant am Sonntag, dem 3.4., statt.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Musikkapelle Iggenhausen bildet aus / Schnupperprobe im April

von Christian Hölscher

Die Musikkapelle Iggenhausen e.V. beginnt im Herbst wieder mit der Ausbildung des neuen Nachwuchses.

Aus diesem Anlass wird am

Trompete
  • Sonntag, den 03.04.2005
  • Zeitpunkt: 12:30 Uhr
  • Ort: in unserem Vereinsraum im Feuerwehrgerätehaus Iggenhausen

erstmalig eine Schnupperprobe ausgerichtet.

Alle, die gerne ein Blasmusikinstrument erlernen möchten und an einem Eintritt in unseren Musikverein Interesse haben, sind an diesem Tag herzlich eingeladen und können sich einen Einblick in die Probenarbeit und das Vereinsleben der Musikkapelle Iggenhausen verschaffen. Eltern sind an diesem Tag selbstverständlich als Begleitung miteingeladen.

Bei weiteren Fragen stehen Ihnen unser 1. Vorsitzender Friedhelm Weber (Tel.: 05295/8081) und unser Dirigent Christian Hölscher (Tel.: 05295/998503) gerne zur Verfügung.

Ein Flyer / Plakat dazu kann hier heruntergeladen werden (Adobe Acrobat Dokument).

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Neue Termine: 1.5. und 13.8.

von Christian Hölscher

Auf der Versammlung der Vereinsgemeinschaft Iggenhausen wurde bekanntgegeben, dass am 1. Mai erneut ein Maifest stattfinden wird. Wir werden dieses Fest wieder musikalisch umrahmen. Direkt nach dem Hochamt (Bittprozession) ist geplant, dass wir zum Bürgerhaus marschieren und dort dann das Fest musikalisch gestalten.

Ein weiterer Termin, zu dem leider noch keine ganz abgesicherten Details bekannt sind, ist Samstag, der 13. August. Bekanntlich findet in der Folgewoche der Weltjugendtag in Köln statt, zu welchem rund 1.000.000 Jugendliche erwartet werden. Am Wochenende davor findet in den Gemeinden bzw. in den Bistümern bereits ein "Vorprogramm" statt. Der Pastoralverbund Lichtenau wird insgesamt nach Auskunft von Pfr. Sander zwischen 80 und 100 Jugendliche aufnehmen. Am Samstag, dem 13. August, soll in Herbram evtl. im Rahmen eines "Spiel ohne Grenzen" Programm für diese Jugendliche, aber auch die Gemeinden des Pastoralverbundes, sein. Pfr. Sander bzw. der sog. "Runde Tisch" des Pastoralverbundes (Gremium aus Kirchenvorständen und Pfarrgemeinderäten des Pastoralverbundes) hat uns gebeten, diese Veranstaltung für 2-3 Stunden zusammen mit dem Spielmannszug Grundsteinheim musikalisch zu umrahmen. Konkrete Details folgen noch, sobald sie uns bekannt sind. Das Ganze wird vermutlich für uns gegen 17 Uhr/18 Uhr beginnen.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Verkabelung im Vereinsraum fertiggestellt

von Christian Hölscher

Heute wurde die Verkabelung im Vereinsraum fertiggestellt. Ab sofort sind 6 Dosen an den Wänden angebracht, die insgesamt 12 Anschlussmöglichkeiten für Lautsprecher oder Instrumente bieten. Sämtliche Buchsen sind variabel als Ein- sowie als Ausgänge schaltbar.

Mitgeholfen haben in den letzen Tagen Christian Fust, Willi Höschen, Jürgen Amediek und Christian Hölscher.

Und natürlich Achim Sander, der alle Schränkböden, wo Getränke gelagert werden, wirklich toll mit Blechen ausgekleidet hat.

Damit ist der Ausbau des Raumes endgültig abgeschlossen.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Weiterer Ausbau des Vereinsraums

von Christian Hölscher

Heute wurde fleißig am Vereinsraum weiter gearbeitet. Es wurden zwei Doppelsteckdosen in die Schrankwand eingebaut. Soweit das Kleinvieh...

Ansonsten haben wir damit angefangen, die beim damaligen Ausbau vorgesehenen Buchsen für Lautsprecher/Klinkenkabel auszubauen.

Und schließlich wurde mit der Bodenauskleidung der Schränke begonnen.

Das Ganze kann hier angesehen werden.

Weiter geht es am Samstag um 13:00 Uhr - dann sollte alles soweit fertig sein.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Musikkapelle Iggenhausen e.V. ist Preisträger des Josef-Decker-Ehrenpreises 2005

von Christian Hölscher

Die Musikkapelle Iggenhausen e.V. wurde vom Kreismusikerbund Paderborn 1976 e.V. mit dem Josef Decker-Ehrenpreis ausgezeichnet.

hier klicken für ein größeres Bild

Im Rahmen der 29. Mitgliederversammlung des Kreismusikerbundes wurde der Musikkapelle diese besondere Ehre zuteil. In seiner Laudatio würdigte der Vorsitzende des Kreismusikerbundes, Bernhard Ekelt, die Musikkapelle als besonders herausragend, da sie in einem Ort "mit keinen 200 Einwohnern seit 50 Jahren präsent" sei. Er führte an, dass die Musikkapelle sich herausragender musikalischer Leistungen erwiesen habe und dass insbesondere eine herausragende Jugendarbeit geleistet worden sei.

Dieser Preis wurde erstmalig vergeben. Wir bedanken und herzlich dafür. Wir sind sehr stolz darauf - der Preis wird bei uns einen Ehrenplatz erhalten. Mehr dazu findet sich hier.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Bericht über die Mitgliederversammlung 2005 des Kreismusikerbundes Paderborn 1976 e.V.

von Christian Hölscher

Die heutige Mitgliederversammlung des Kreismusikerbundes Paderborn 1976 e.V. wird wohl in unsere Vereinschronik eingehen, mehr dazu weiter unten in diesem Bericht.

Der Vorsitzende des Kreismusikerbundes, Bernhard Ekelt, begrüßte die in großer Teilnehmerzahl anwesenden Mitgliedsvereine. Mittlerweile zählt der Kreismusikerbund 80 Mitgliedsvereine, die insgesamt ca. 4.000 Musiker in sich vereinigen.

Es folgen einige allgemeine Informationen zur Versammlung. Der Landesverband hat die Beiträge nach nur zwei Jahren seit der letzten Erhöhung schon wieder erhöht. Diese Erhöhungen möchte der Kreisverband jedoch nicht an die Mitgliedsvereine weitergeben, sondern statt dessen durch Sparmaßnahmen die Mehrbelastung selbst tragen. Lediglich die Erhöhung des Abopreises um 4,50 Euro wird an die Vereine weitergegeben. Jeder Verein erhält 6 Exemplare der Crescendo. Zunächst sollte die Crescendo noch teurer werden. Das die Crescendo produzierende Unternehmen wurde jedoch vom Landesverband wieder auf den Boden der Tatsachen zurück geholt (Mitbewerber hätten ansonsten die Crescendo zum gleichen, alten Preis produziert).

Die D-Lehrgänge erfreuen sich weiter steigender Teilnehmerzahlen - und das bei weiter sinkenden Zuschüssen vom Land (obwohl die Zuschüsse erst vor kurzem um 90% gekürzt worden sind). Bernhard Ekelt machte jedoch deutlich, dass sich diese Investitionen lohnen und daher nicht zurückgeschraubt werden sollten. Evtl. ist in Zukunft eine Neukalkulation der Beiträge der Mitgliedsvereine bei Teilnahme an einem Lehrgang notwendig - so sind dort Erhöhungen nicht ausgeschlossen.

Friedhelm Pütter in seiner Funktion als kommissarischer Kreisdirigent führte an, dass in Zukunft ein einheitlicher Standard bei den D-Prüfungen erarbeitet werden soll. Es hätte sich bei Prüfungen gezeigt, dass es bei einigen Lehrgängen durch die Bank im Vergleich zu anderen Lehrgängen differierende Leistungen gegeben habe. Er schlägt vor, dass bei der Ausbildung und Gestaltung von Vorbereitungen auf die D-Prüfungen, Vereine mehr miteinander kooperieren sollten, damit auch vereinsübergreifend ähnliche Niveaus der Prüflinge erreicht werden.

Im Grußwort des Vorsitzenden des Tambourkorps Helmern erfuhren wir, dass sich übrigens für deren Musikfest 29 (!) Vereine angemeldet haben. Damit hatten die Organisatoren nicht gerechnet. Zur Erinnerung: wir fahren am Samstag, dem 16. April, nach Helmern zum Musikfest.

Es folgten Vorstandswahlen, deren Motto glücklicherweise eindeutig Wiederwahl war. Der Vorsitzende, Bernhard Ekelt, wurde unter großem Zuspruch in seinem Amt bestätigt. Der kommissarische Kreisdirigent Friedhelm Pütter wurde zum Kreisdirigenten gewählt, diese Position war seit einem Jahr vakant. Bernhard Ekelt wurde nach seiner Wahl mit der Ehrenmedaille in Gold ausgezeichnet, eine sehr hohe Auszeichnung.

Das bereits für das Jahr 2006 vergebene Kreismusikfest in Wewer findet am 30.4.2006 statt. Die Versammlung quittierte diesen Termin mit einem hörbaren Raunen, denn die vom Weweraner Verantwortlichen vorgetragenen Vorteile wie z.B. Tanz in den Mai bergen Probleme in sich: schließlich haben viele Vereine an diesem Tag bereits jetzt eigene Verpflichtungen...

Die 30. Mitgliederversammlung des Kreismusikerbundes Paderborn 1976 e.V. wird am 4. März 2006 in Oberntudorf stattfinden. Ausrichter ist das dortige Tambourkorps.

Soweit der offizielle Bericht zur Versammlung - eine Sache fehlt jedoch noch: wir, d.h. Friedhelm Weber und ich (Christian Hölscher), waren dort zu unserer Überraschung nicht nur Besucher der Versammlung...

hier klicken für ein größeres Bild

Mitten in der Versammlung gedachte Bernhard Ekelt des im Jahr 2004 verstorbenen Josef Decker. Josef Decker hatte bereits im Jahr 1952 einen Volksmusikerbund für die Region Sauerland gegründet. Ekelt bezeichnete Decker als seinen Ratgeber und langjährigen Freund, er sei der Vater des Kreisverbandes gewesen und bei der Gründung maßgeblich beteiligt gewesen. Decker war Ehrenpräsident des Landesverbandes und verstarb am 22. April 2004. Ekelt gab bekannt, dass ab diesem Jahr ein Josef-Decker-Ehrenpreis vergeben werde. Der Preis besteht aus einer aus sauerländischem Schiefer geschlagenem Teller, deren Mitte mit Porzellan ausgekleidet ist.

Und dann kam die Überraschung: Bernhard Ekelt gab bekannt, dass die Musikkapelle Iggenhausen e.V. im Jahr 2005 mit dem erstmals vergebenen Josef-Decker-Ehrenpreis ausgezeichnet wird. Diese Auszeichnung eines Musikvereins in der Mitgliederversammlung ist ein Novum. In seiner Laudatio würdigte er die Musikkapelle als besonders herausragend, da sie in einem Ort "mit keinen 200 Einwohnern seit 50 Jahren präsent" sei. Er führte an, dass die Musikkapelle sich herausragender musikalischer Leistungen erwiesen habe und dass insbesondere eine herausragende Jugendarbeit geleistet worden sei. Als Vertreter der Musikkapelle durften wir dann den Preis entgegennehmen. Ein zu Tränen gerührter Hans-Walter Grundmann stellte heraus, dass der Preis auch im Namen der Familie des Verstorbenen vergeben werde. Unter dem Beifall der Versammlung gratulierten auch die anderen Mitglieder des Kreisvorstandes. Wir waren mehr als überrascht.

Die Musikapelle Iggenhausen e.V. bedankt sich herzlich für den Erhalt dieses Preises. Als Vertreter der Musikkapelle Iggenhausen e.V. waren wir in dem Moment schlicht überwältigt. Wir sind sehr stolz darauf, diesen Preis erhalten zu haben und werden ihm einen besonderen Ehrenplatz einräumen.

Für den Bereich Spielmannswesen wurde das Tambourkorps Ostenland mit dem Josef-Decker-Preis ausgezeichnet.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Nächste Marschprobe am Sonntag, dem 6.3.

von Christian Hölscher

Bereits im Dezember haben wir den Probenplan geändert. Am Freitag, dem 4.3.2005, ist nicht Marsch-, sondern Tanzprobe.

Diese Änderung resultiert aus einem Probentausch aus dem Dezember, wo statt einer Tanz- eine Marschprobe stattgefunden hat.

Die nächste Marschprobe ist somit am Sonntag, dem 6.3.2005.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Musikparade in Bielefeld - ein Bericht

von Christian Hölscher

Dietmar, Willi, Markus H. aus G. ;) und ich hatten gestern das Vergnügen, in Bielefeld die Internationale Musikparade 2005 sehen und hören zu dürfen. Los ging es um 16 Uhr in der Seidensticker-Halle.

Zur Eröffnung spielte ein "Nationenorchester". Dabei handelte es sich um eine Zusammenstellung von Musikern aus den beteiligten Orchestern, die ich hier gleich noch im einzelnen aufführe. Dieses Orchester stand unter der Leitung von Oberstleutnant Viliam Beres (Zentralorchester der Tschechischen Republik). Das Orchester spielte vorab den berühmten Marsch aus der Oper Aida. Es folgten deutsche Traditionsmärsche wie Gruß an Kiel, Frei Weg sowie Hoch Heidecksburg. Die Darbietung war sehr beeindruckend, waren hier doch Musiker aus aller Herren Länder beteiligt, die allesamt deutsche Märsche spielten - und zwar im Großen und Ganzen souverän. Das konnte sich hören lassen und war ein tolles Bild. Ein wenig Nervosität konnte man zu Beginn allerdings den Musikern schon anmerken, kurzzeitig waren bei einem Trompetensolo leichte Intonationsprobleme zu hören, die aber verschmerzenswert und wenig auffällig waren. In Bielefeld war schließlich die Auftaktveranstaltung zur Tournee, von daher ist es schon verständlich. Dazu kam, dass diese Formation zusammengewürfelt war aus allen Orchestern. Hut ab!

Es folgte das Militärorchester Nord-Ost aus Lyon (Frankreich) mit einem Programm aus vielen Stücken, die insbesondere durch eine sehr gut herausgearbeitete Show beeindruckte. Die Franzosen zeichneten sich durch teils sehr gewagte Marschformationen aus und boten ein exzellentes Programm. Trotzdem würde ich persönlich sagen, dass sie von den "klassischen" Orchestern, die an diesem Nachmittag/Abend zu sehen und zu hören waren, eher eher im hinteren Segment anzusiedeln waren, was die Darbietung angeht. Das musikalische Programm vielleicht etwas einseitig - so beeindruckend auch die Showdarbietung war.

Dann hieß es Bühne frei für die Military Brass Band Antonius aus den Niederlanden. In den typischen niederländischen Uniformen boten sie ein beeindruckendes Bild. Typisch niederländisch war auch die Besetzung dieser Formation. Auch bei dieser Formation stand die Show ziemlich im Vordergrund. Doch auch die Musik stimmte - eine gute Truppe!

Es folgten die Schotten mit den Rhine Area Pipes & Drums. Dudelsäcke und Schlagwerk und schottische Musik - sicherlich ein Erlebnis. Die Darbietung war einwandfrei. Eine derart exotische Formation ist allerdings festgelegt auf eine gewisse Sparte und kann daher auch kein so breitgefächertes Programm liefern wie ein klassisch besetztes Orchester. Von der Mannstärke her war diese Formation die kleinste beteiligte Gruppe.

Dann folgte mit dem Orchester des Militärbezirks Odessa (Ukraine) für mich der unbestrittene musikalische Höhepunkt des Konzerts. Live habe ich eine derart perfekte Darbietung noch von keinem Orchester gehört. Technisch, stilistisch, von der Intonation her - und überhaupt vom Auftreten her - einwandfrei und bewundernswert. Angekündigt war diese Formation mit den Vorweglorbeeren "eines der besten Militärorchester der Welt" - ich glaube das auf das Wort. Man merkte dem Orchester an, dass es sich intensivst auf diese Deutschlandtournee vorbereitet oder aber sich zumindest motiviert hatte. So wurde dann auch mal deutsch von einem Teil der Musiker zur Musik gesungen. Das Orchester hatte übrigens 3.500 Kilometer Anreise im Bus hinter sich - nonstop - 2 Tage und 2 Nächte. Kompliment! Beeindruckend! Gigantisch!

Nach einer 15-minütigen Pause folgte der deutsche Beitrag: die "Blauen Jungs", ein Chor (ja, ein Chor) der Deutschen Bundesmarine. Unbestritten unter uns vieren war das der musikalische Tiefpunkt des Konzerts. Sicherlich war hier auch die Technik mit einer der Schuldigen: die Halle wurde nicht unbedingt ideal beschallt - und das ist für einen Chor in einer großen Halle tödlich. Begleitet wurde der Chor von einem kleineren Ensemble (z.B. Trompete, Akkordeon, Schlagzeug). Die Tonabnahme erfolgte jedoch nur sehr einseitig: Das Akkordeon war wahrscheinlich selbst auf der Toilette noch zu hören, während beispielsweise das Schlagzeug fast nur zu sehen, aber weniger zu hören war. Das mag auch am Sitzplatz gelegen haben, aber so etwas darf einfach bei einem professionellen Konzert nicht sein. Die Moderation durch den Leiter dieser Formation war auch nicht unbedingt besonders gut, er war sehr schlecht zu verstehen. Das hatte zwar einerseits seine Ursache in der bereits erwähnten Beschallung, andererseits aber schien der Mann auch nicht besonders gut in der Lage zu sein, ein Mikrofon zu benutzen, darüber hinaus redete er zu nuschelig. Der Moderator des gesamten Konzerts, Björn Gehrmann, hatte bewiesen, dass es auch anders geht. Das alles ist noch zu verschmerzen. Das Bild, das die "Jungs" (es waren auch Damen darunter - wie auch in so ziemlich jeder Formation) abgaben, war beschämend. Was dort unter "Marschieren" lief, wäre bei uns Laien und mich "Ungedientem", also wenn wir es selbst täten, vielleicht noch als "marschieren" durchgegangen, aber was der Chor da ablieferte (wohlgemerkt: Marinesoldaten und -soldatinnen), das war bestenfalls ein Spazieren. Es spricht nichts dagegen, auch mal einen Chor auf so einer Veranstaltung zu bringen - aber das Niveau war mäßig. So ziemlich jeder engagierte Laien-Chor hätte eine vergleichbare Leistung geboten - von "Profis" hätte man mehr erwarten dürfen. In Erinnerung geblieben ist auch das permanente Gequatsche zweier junger Herren ;) dieser Formation, die neben der Zuschauertribühne (Block A) die anderen Orchester betrachteten und selig vor sich hinredeten und somit die Zuschauer störten - das darf und muss nun wirklich nicht sein. Disziplin gab es in dieser Truppe zumindest am gestrigen Samstag überhaupt nicht. Eine Schande, teilweise aus Kostengründen über die Schließung renommierter und exzellenter Heeresmusikkorps zu diskutieren, wenn so eine Formation aus Steuergeldern ihren Unterhalt betreibt...

Es folgte nach dieser peinlichen deutschen Entgleisung die 76th US Army Band aus den USA, die leider ein vergleichsweise nur sehr kurzes Programm präsentierte. Ein- und ausmarschiert wurde mit Marschleckerbissen von De Sousa. Die Präsentation war sehr souverän. Die Konzertschwerpunkte lagen einerseits auf Glenn Miller. Dargeboten wurden Klassiker wie "In the Mood" und viele andere Kompositionen dieses Ausnahme-Big-Band-Leiters. Neben der musikalisch wirklich tollen Präsentation wurde dem Publikum fürs Auge auch noch eine ganze Menge geboten - die Formation bewegte sich auf der Hallenfläche ebenso beschwingt wie die von ihr interpretierte Musik. Im Anschluss wurden Hits von Frank Sinatra zum Besten gegeben - und zwar mit einem Sänger aus den eigenen Reihen. Einfach nur toll, ein fantastischer Klangkörper. Die amerikanischen Musiker machten einen sehr lockeren Eindruck, so wurde Markus auf dem Weg zur Toilette in der Pause von einem Musiker auch gleich angesprochen: ein junger Mensch! Da ist ein junger Mensch! Zur Erläuterung: das Publikum bestand überwiegend aus älteren Zuschauern (60 +). Leider haben nur wenige junge Menschen den Weg in die Halle gefunden. Den Abschluss bildete ein Ausmarsch mit De Sousa, der mit einem Sousaphon (amerikanisches "Gegenstück" zur Tuba) durch einen Musiker besonders begleitet wurde: was der Mann mit dem riesigen Instrument auf der Fläche da "abgetanzt", gesprungen und dabei gespielt hat, das war kaum zu glauben. Ein spritziger Auftritt einer unterhaltsamen Formation.

Als letztes Orchester spielte das Zentralorchester der Tschechischen Armee unter Leitung des bereits erwähnten Oberstleutnants Viliam Beres. Auch die Tschechen präsentierten ein musikalisch einwandfrei abgeliefertes Programm. Der eher traditionell gestaltete Vortrag war ohne Makel, die Stücke waren einfach nur gut präsentiert. Dieses Orchester war meine persönliche Nummer 2 unter den beteiligten Gruppen. Man konnte sich lebhaft vorstellen, dass diese Formation in der Tschechischen Republik das Zentralorchester ist.

Das große Finale mit allen beteiligten Gruppen lieferte einen würdigen Abschluss - 350 Profis, die miteinander Musik machen. Amazing Grace war das Stück, wo dann auch die Schotten sowie der deutsche Chor mitmachen konnten - ein toller Klang. Das von einem Dudelsack zu Beginn vorgetragene Solo war zunächst etwas wacklig in der Intonation, es wurde dann aber umso besser. Der Radetzky-Marsch und Alte Kameraden zum Ausmarsch bildeten dann den Abschluss eines tollen Konzertes. Bedingt durch das Publikum und der unseligen Tradition, zum Ein- und Ausmarsch einer Formation möglichst mit zu klatschen, wurden leider einige Stücke wie z.B. die zuletzt erwähnten Märsche ein wenig "kaputt geklatscht", aber dafür können die Musiker nichts.

Im nächsten Jahr wird es wieder eine derartige Tournee geben - und Bielefeld steht wieder auf dem Programm. Am 28. Januar 2006 wird es an gleicher Stelle eine Musikparade geben. Informationen/Vorbestellungen sind möglich via Telefon (01805 - 602260) oder über das Internet unter www.bundesmusikparade.de.

Ich bin aller Wahrscheinlichkeit nächstes Jahr wieder da und werde in einer der nächsten Proben schon einmal anfragen, wer Interesse hat (Frühbucherrabatt bis 31.3.2005). Es lohnt sich - da kann man sich die Fahrt nach Bremen zur Musikschau der Nationen eigentlich sparen, wenn man Ähnliches quasi fast vor der Haustür haben kann!

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Generalversammlung 2005 - ein Bericht

von Christian Hölscher

Die Musikkapelle Iggenhausen e.V. richtete am vergangenen Samstag ihre alljährliche Generalversammlung aus.

In diesem Jahr standen Vorstandswahlen an. Der komplette Vorstand wurde neu gewählt. Der stellvertretende Kapellmeister Franz Amediek gab bekannt, dass er sein Amt zur Verfügung stellen und aus dem Vorstand ausscheiden möchte. Franz Amediek war quasi seit Bestehen eines Vorstandes der Musikkapelle Mitglied im Vorstand. Geprägt hat er seine Musikkapelle durch seine langjährige Tätigkeit als Kapellmeister (1976 bis 2000). Theo Tölle stellte sich als erster Vorsitzender nach nunmehr 20 Jahren als Vorsitzender und weiteren Jahren im Vorstand nicht mehr zur Verfügung.

Der Vorstand der Musikkapelle Iggenhausen e.V. setzt sich nach den Wahlen wie folgt zusammen:

hier klicken
Kapellmeister Christian Hölscher
stellvertretender Kapellmeister Elmar Wienold
erster Vorsitzender Friedhelm Weber
Schriftführer Markus Hölscher
Kassierer Jürgen Amediek
erweiterter Vorstand Dietmar Wienold
Bernd Ewers

Neu in den Vorstand dazugekommen sind somit Bernd Ewers sowie Markus Hölscher.

Auf dem Programm der Versammlung standen auch Ehrungen. Für 10-jährige aktive Vereinsmitgliedschaft wurden geehrt: Markus Tölle, Christian Fust und Michael Schütte, für 20-jährige Mitgliedschaft Thomas Sieren. Elmar und Dietmar Wienold wurden für 30 Jahre Mitgliedschaft in der Musikkapelle geehrt. Eine besondere Ehrung wurde Theo Tölle, dem bisherigen langjährigen ersten Vorsitzenden zuteil. Der Vorsitzende des Kreismusikerbundes Paderborn 1976 e.V. als Kreisverband des Volksmusikerbundes Nordrhein-Westfalen, Bernhard Ekelt, würdigte in einer Ansprache die Verdienste von Theo Tölle und zeichnete ihn im Anschluss mit dem goldenen Orden für besondere Verdienste aus.

Im Anschluss an die Versammlung feierten die vollzählig anwesenden aktiven Mitglieder und natürlich auch passiven Mitglieder ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden. Einen Abend wie diesen, da waren sich alle Mitglieder einig, hat es so nach einer Versammlung lange nicht mehr gegeben, es war einfach eine tolle Stimmung.

Für die Öffentlichkeit bestimmte Bilder finden sich in der Galerie.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Kurze Info zur Generalversammlung, neue Bilder

von Christian Hölscher

Gestern fand die Generalversammlung der Musikkapelle Iggenhausen e.V. statt.

Aus Zeitgründen erfolgt erst in den nächsten Tagen ein umfassender Bericht zur Versammlung.

Vorab sind 30 Bilder vom offiziellen Teil im Netz zu sehen, einfach hier klicken. Darüber hinaus gibt es einige neue Bilder von Proben der letzten Monate in unserem Vereinsraum in der gleichnamigen Galerie, dafür bitte hier klicken.

Die Mitglieder der Musikkapelle können sich im internen Bereich auf eine ganze Wagenladung neuer Bilder zur Generalversammlung freuen - aus Zeitgründen erfolgt die Veröffentlich auch hier im Laufe der kommenden Woche, spätestens aber am nächsten Wochenende. Ich bitte die zeitliche Verzögerung zu entschuldigen, da ich momentan rund 500 Bilder vorliegen habe, die alle ausgewählt und bearbeitet werden müssen. Sicherlich werden nicht alle ihren Weg ins Internet finden.

Zur nächsten Marschprobe (21.1.) werde ich wie versprochen den Laptop mitbringen, so dass jeder die Gelegenheit hat, alle Bilder - auch die, welche nicht im Netz landen - zu sehen wie auch kleinere Videoclips, wo garantiert kein Auge trocken bleibt (vielen Dank an Christopher für die Überlassung)!

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

[PERMALINK]

Trauer um Anton Lappe, Ehrenoberst aus Herbram

von Christian Hölscher

Am Sonntag, dem 2. Januar 2005, verstarb plötzlich und unerwartet Anton Lappe (hier klicken: links auf dem Bild), Ehrenoberst in Herbram und langjähriger Gönner der Musikkapelle Iggenhausen e.V.

Das Schützenfest in Herbram war für die Mitglieder der Musikkapelle immer untrennbar mit Anton Lappe verbunden. Bekannt war er bei allen Musikern, egal welchen Alters. Immer gut gelaunt und immer den passenden Spruch auf den Lippen, so kennen ihn wohl die meisten von uns. Die Stimmung, welche er verbreitete, hat sich stets auf uns Musiker übertragen.

Die Musikkapelle Iggenhausen e.V. trauert mit den Angehörigen von Anton Lappe um ein Herbramer Original, das so schnell nicht vergessen sein wird.

Hinweis für die Mitglieder der Musikkapelle:
Der Vorstand der Musikkapelle wird heute am Seelenamt um 14 Uhr in der Pfarrkirche zu Herbram und der sich anschließenden Beerdigung teilnehmen. Treffen ist um 13:45 Uhr in Uniform vor der Pfarrkirche. Gern können sich auch die weiteren Mitglieder unseres Vereins dem Vorstand in Uniform anschließen.

Zurück zur Startseite | Alle Nachrichten zeigen | Auf Facebook teilen | Nachricht twittern

Archiv - Unsere Meldungen:

2019201820172016201520142013201220112010200920082007200620052004200320022001



Quelle: http://www.Musikkapelle-Iggenhausen.de | © by Christian Hölscher 1998 bis 2019

Interner Bereich

Der interne Bereich ist Vereinsmitgliedern vorbehalten.

Zugangsdaten vergessen? Kein Problem. Hier neue anfordern!

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren Ok